Mittwoch, 18. Oktober 2017

Stützpunktfeuerwehr Berga/Elster

deenfritplptrues

Großzügige Spende für die Bergaer Feuerwehr

Durch eine großzügige Spende von Herrn Thomas Seyffarth, Inhaber der Bergaer Stadtapotheke, konnten drei Schwimmsauger für die Bergaer Feuerwehren zur Verfügung gestellt werden. Am 12. Januar 2016 erfolgte die Übergabe an Dirk Fleischmann, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Berga/Elster.Es handelt sich bei dem Schwimmsauger um einen frei schwimmenden Saugkorb, bei dem konstruktionsbedingt Schlamm und Sand vom Boden, sowie Treibgüter von der Oberfläche nicht angesaugt werden.

Die meist dicke Schlammschicht vom Grund wird nicht aufgewühlt. Das laufende Verstopfen des Saugkorbes wird so vermieden. Selbst aus Rinnsalen lässt sich Wasser fördern. Auf Kies im Gewässer genügen wenige cm Wassertiefe zur Wasserentnahme, das langwierige Aufstauen ist nicht mehr nötig. Es wird dadurch die Möglichkeit geschaffen auch unter schwierigsten Bedingungen das benötigte Löschwasser aus den Gewässern zu fördern und führt so zu einer deutlichen Steigerung der Möglichkeiten der Bergaer Feuerwehr bei der Brandbekämpfung.

Entwickelt und produziert wird der Schwimmsauger in Österreich, die positiven Eigenschaften des Schwimmsaugkorbes führen zu einer steigenden Verbreitung in unserer Region.

Matthias Winkler